Der Philosoph im Wein

Weinweisheiten

Zu allen Zeiten beschäftigten sich die großen Denker und Dichter auch mit dem Thema Wein, einige ihrer Weisheiten wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Bacchus

Wein vergoldet jeden Tag, scheucht hinweg des Daseins Plag, macht die Menschen froh und heiter, ihren Geist sehr viel gescheiter. Lässt das Leben schön erscheinen, die Gedanken Gutes meinen, lässt uns all zu Freunden werden, friedlich wird es dann auf Erden. Wer den Wein so klug genießt, Freude aus den Sternen liest, merkt an seines Herzens Schlag: Wein vergoldet jeden Tag.

 Johann Wolfgang von Goethe

“Wasser allein macht stumm, das zeigen im Wasser die Fische. Wein allein macht dumm, das zeigen die Herren am Tische. Da ich keines von beiden will sein, trinke ich Wasser gemischt mit Wein.”

 Friedrich von Schiller

Trink ihn aus, den Trank der Labe, und vergiß den großen Schmerz! Wundervoll ist Bacchus’ Gabe, Balsam für’s zerrissne Herz!

Hermann Able

Es steht die Rebe schon seit alten Zeiten und trägt die Frucht, aus der wir Wein bereiten. Sie wird auch nach uns von der Sonne zehren und immer wieder neuen Wein gebären.

 Friedrich Rückert

Die Wahrheit ist im Wein; das heißt: In unsern Tagen muss einer betrunken sein, um Lust zu haben, die Wahrheit zu sagen.

William Shakespeare

Komm, du König, weinbekränzt, Bacchus, dessen Auge glänzt: Du verjagst die Leidgedanken! In den Locken Efeuranken, trinkt, bis alle Welten schwanken!

Rudolf Hermanns

In jedem vollen Glase Wein seh´ unten auf dem Grund ich deine hellen Äugelein und deinen süßen Mund. Da trink ich schnell und warte nicht und küsse dich im Wein; Auf’s neu zu schaun dein Angesicht, schenk ich schnell wieder ein.

So füll´ und leer´ mein Gläschen ich und trinke immerzu! Nennt man mich nächstens liederlich – Die Schuld, mein Schatz, hast Du!

Eugen Roth

Dem Kinde, wie´s auch schreit und stöhnt, wird die Flasche abgewöhnt. Jedoch das ew´ge Kind im Mann gewöhnt sie sich dann wieder an.

Veröffentlicht unter Allgemein