Blog-Archive

Lostage im Dezember

  Advent Mit dem ersten Adventsonntag (30.11.) beginnt das Kirchenjahr, zugleich bereiten wir uns in diesen Wochen auf das Fest der Geburt Christi vor.   4. Dezember: Barbara Der Barbaratag ist der höchste Festtag der Bergleute. In unserer Region hat

Veröffentlicht unter Brauchtum

Woastas noch?

Erinnern sie sich noch an den Verwendungszweck eines Fischgeer?

Veröffentlicht unter Allgemein, Brauchtum

Bauernrätsel um 1900

Da Pforra vadaumts, da Baua tuat plärrn, wissn derfs koana und trotzdem tua i`s gern. Des Töchtal mogs a, fia die Bäurin is a Gfrett, und du muasst hiaz wissen, va wos is die Red.

Veröffentlicht unter Brauchtum

Weinheilige

    Das Bestreben der Menschen, sich und ihre Welt unter die Schirmherrschaft überirdischer Mächte zu stellen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Von jeher machte man Gottheiten für das Wachsen und Gedeihen und auch für das Wetter verantwortlich.

Veröffentlicht unter Brauchtum

Woastas noch?

Erinnern sie sich noch an den Verwendungszweck dieser Dackdeckerleiter?

Veröffentlicht unter Brauchtum

Weinlese

Lesen ist „Herrenarbeit“ und die Winzer müssen dafür eigens bezahlt werden. „Butten he(r)“ heißt es, wenn die Leser das Schaff voll haben.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Brauchtum

Woazschälen

Wenn der Mais reif ist, werden die Nachbarn zum „Woazschälen“ gebeten, im Gegenzug wird dann wiederum ihnen bei dieser Arbeit geholfen. Es gibt „Hängwoaz“ und „Harpfenwoaz“. Beim „Hängwoaz“ werden bis auf drei alle „Woazfedern“ weggerissen. Anschließend werden die Striezel geknüpft,

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Brauchtum

Trapphahn fangen

Ein lustiges Spiel, das vor allem mit Sommerfrischlern gerne gespielt wird. Der „Trapphahn“ ist ein Hahn, der keine Sporen hat, sondern „Trappen“, also ein Sohlengänger ist.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Brauchtum